Montag, 20. Mai 2019

Mobilfunk - Bewegungsdatenerfassung deaktivieren bei o2 und Telekom

Die Mobilfunkanbieter o2 (Telefónica Deutschland) und Telekom (Motionlogic) erfassen die Bewegungsdaten der Mobilfunkkunden. Diese werden dann weiterverarbeitet und daraus Bewegungsprofile erstellt.

Nach den gesetzlichen Vorgaben werden diese Daten anonymisiert, so das keine Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich ist.

Was genau kann man jetzt mit diesen Daten anfangen?

"Die Motionlogic GmbH nutzt die anonymen Daten, um hieraus zum Beispiel Hochrechnungen über Verkehrsflüsse zu erstellen."
Für die Datenanalysen werden drei Vertragsattribute
  • Altersgruppe (10-Jahres-Schritte)
  • Geschlecht
  • Postleitzahl (erste 4 Stellen)
Quelle: Telekom Deutschland GmbH

Beide Unternehmen bieten die Möglichkeit diesem zu wiedersprechen:

Donnerstag, 16. Mai 2019

Amazon - Protokollierung kürzlich angesehender Artikel ausschalten

Auf der folgenden Seite https://www.amazon.de/gp/history/ref=sv_ys_0 listet Amazon einen detaillierten Verlauf von kürzlich angesehenen Artikeln auf.

Diese Historisierung lässt sich nach klicken auf die Schaltfläche "Ändern" ausschalten. Anschließend kann man die bisherige Statistik durch klicken auf "Alle Artikel aus der Ansicht entfernen" löschen.



Sonntag, 5. Mai 2019

Playstation Classic - Mehr Spiele dank BleemSync

Nachdem der Preis für die Playstation Classic auf ca. 39,95 EUR für die Retrokonsole gesunken ist, habe ich nach langem hin und her mir diese doch zugelegt.


Die Gründe für das lange Überlegen, waren die Kritiken für die schlechte Umsetzung seitens Sonys. Darunter fällt zum einen die Spieleauswahl an sich, dem Mischen von PAL und NTSC Versionen oder der teilweise furchtbaren Emulation der Spiele. Sony verwendet eine angepasste Version des Emulators PCSX ReARMed.

Immerhin gib es mit "BleemSync" die Möglichkeit die Playstation Classic zu „modifizieren“. Es lassen sich so gut wie alle vorhandenen Playstation Spiele abspielen und auch die Emulation kann angepasst werden. 

Aus meiner Sicht  fehlen viele tolle Spiele wie zum Beispiel:

 


Da die Playstation Classic die Controller per USB verbindet, kann man mit einer USB-Tastatur am Controllerport durch drücken der Ecs-Taste (während man sich in einem Spiel befindet) auf das Menü des Emulators zugreifen. Hier lassen sich weitere Einstellungen vornehmen, wie z.B. die Umstellung von PAL (Bildübertragungsrate von 25 Vollbildern pro Sekunde) zu NTSC (29,97 Vollbilder pro Sekunde).
Des weiteren lassen sich in dem Menü auch Spielstände speichern, Scanlines einschalten und Grafikfilter aktivieren. Unter „PCSX Menu | Options | Restore default config” kann man alle Werte wieder zurücksetzen.

Damit wir jetzt die Playstation modifizieren können, benötigt man folgendes:


1. USB Stick formatieren und BleemSync herunterladen

Hinweis: Nicht alle USB Sticks funktionieren, mit den folgenden hatte ich Erfolg: SanDisk Ultra Flair und SanDisk Cruzer Fit
  • Den USB-Stick in FAT32 formatieren und in "SONY" umbenennen.
  • Bleemsync herunterladen (wenn noch nicht passiert), die Datei entpacken und diese dann auf den USB-Stick kopieren.


2. BleemSync installieren

  • Jetzt den USB Stick in den 2. USB Port stecken. Wichtig: Alle Kabel (Strom, HDMI usw.) vorher abklemmen.
  • Im Anschluss jetzt das Strom (Micro USB-Kabel) anschließen und warten bis die orange LED beim Power Schalter aufleuchtet.
  • Anschließend muss der Power Button gedrückt werden, die Konsole versucht jetzt mahrmals zu starten. Nach dem erfolgreichen Manipulieren der Konsole, erscheint die folgende Meldung "The inital hack is now complete!".
  • Die Playstation Classic schaltet sich nach kurzer Zeit wieder aus und die LED leuchtet wieder orange auf.

Um zu überprüpfen, ob BleemSync erfolgreich installiert wurde, kann man die Playstation Classic noch mal neustarten. Sieht man folgendes Auswahlmenü, hat alle geklappt.


3. Neue Spiele hinzufügen

Hinweis: Es dürfen nur Spiele auf die Playstation Classic kopiert werden, wenn es sich um eine Sicherheitskopie handelt. Die Spiele müssen im Original vorhanden sein!
  • Jetzt müssen wieder alle Kabel von der Playstation Classic entfernt werden. Nur noch das USB-Kabel und der USB-Stick dürfen an der Playstation Classic angeschlossen sein. Das USB-Kabel muss jetzt mit dem PC verbunden werden.
  • Wenn wieder die orangene LED leuchtet, kann die Playstation Classic angeschalten werden. Danach sollte man ca. 1min warten, bis die folgenden URL im Browser aufgerufen werden kann http://www.bleemsyncui.com/ bzw. http://169.254.215.100:5000/ .
Anschließend sollte jetzt die folgende GUI angezeigt werden, in man die neuen Spiele hinzufügen kann:

Hinweis: Mac User benötigen den folgenden Treiber https://joshuawise.com/horndis .

  • Durch ein Klick auf "Durchsuchen" können jetzt die Playstation Dateien (.bin und .cue) hochgeladen werden.
  • Weitere Informationen wie z.B. das Cover werden automatiosch bereitgestellt.
Hinweis: Fehlende ".cue Dateien" kann man auf der folgenden Webseite http://nielsbuus.dk/pg/psx_cue_maker/ generieren lassen. Nur so kann die Playstation Classic das image abspielen.

Anschließend kann man das Spiel durch klicken auf "ADD Game" auf den USB-Stick kopieren.




4. Playstation Classic starten

  • Wurden alle Spiele kopiert, muss jetzt der Powerbutton gedrückt werden. Nun kurz warten, bis wieder die orangene LED leuchtet.

  • Jetzt die Playstation Classic wieder mit dem TV verbinden, starten und das BleemSync Menü auswählen.