Montag, 14. Januar 2019

Raspberry Pi Stretch - WLAN vor dem ersten Start konfigurieren

Wie man beim Raspberry Pi vor dem ersten Start die SSH Verbindung aktivieren kann, habe ich in dem Artikel vom Juli 2018 (http://sebastianhemel.blogspot.com/2018/07/raspberry-pi-stretch-lite-installation.html) beschrieben.

Ebenso nützlich ist es vorab die WLAN Konfiguration hinzuzufügen, gerade wenn man den zero Pi verwendet (welcher keinen LAN-Port mehr hat).


Hierfür muss eine Datei mit dem Namen "wpa_supplicant.conf" erstellt werden, welche die WLAN-Konfiguration enthält. Sie muss vor dem ersten Start des Raspberry Pi auf der boot-Partition hinterlegt werden und wird dann in das Verzeichnis "/etc/wpa_supplicant" kopiert.


Die Datei muss den folgenden Aufbau haben (siehe auch http://sebastianhemel.blogspot.com/2017/01/raspberry-pi-wlan-konfiguration-inkl.html):

ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
update_config=1
country=DE

network={
        ssid="SSID-Name"
        psk="WLAN-Schluessel"
}


Hinweis: In der wpa_supplicant Datei dürfen vor und nach den Gleichheitszeichen keine Leerzeichen angeben werden und der Ländercode muss in Großbuchstaben eingetragen werden. Andernfalls wird der WLAN-Controller automatisch deaktiviert

Eine mögliche Fehlersuche bei Problemen kann mit "sudo wpa_cli status" und "journalctl -u dhcpcd" erfolgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen