Donnerstag, 18. Juli 2013

Virtueller Linux Server incl. Port Forwarding

Mit Hilfe dieses Beitrages ist es möglich auf einem Windows Rechner (durch einen virtuellen Rechner) auf Services eines Ubuntu Server zuzugreifen.

Aufsetzen von VMware inkl. Port-Forwarding:

Herunterladen von Ubuntu Server: http://www.ubuntu.com/download/server

Installation von VMware Player: http://www.chip.de/downloads/VMware-Player_12994646.html



Per Default sollte der openssh-sever installiert werden, damit man sich auch per SSH (z.B. Putty) auf dem virtuellen Server verbinden kann.

Möchte man nicht nur vom Lokalen-PC per SSH auf die virtuelle Maschine zugreifen, muss ein Port Forwarding für die IP Adresse des virtuellen Servers eingerichtet werden.
Dies ist mit dem "Virtual Network Editor" (vmnetcfg.exe) möglich. Eine Installationsanaleitung findet sich unter:
http://alexduan.com/2012/10/15/vmware-player-5-0-network-editor/

A
nschließend kann unter VMnet8 (virtuelle Netzwerkkarte) ein Port Forwarding für die installierten Services auf dem virtuellen Server (192.168.110.129) eingetragen werden. In diesem Beispiel z.B. SSH, Tomcat, nodeJS usw.


Nach dem Klick auf "OK" und "Apply" ist es jetzt möglich über die IP-Adresse des Rechners auf die Services des virtuelles Servers zuzugreifen :-)


Weitere Informationen und Beispiele finden sich hier:

Keine Kommentare:

Kommentar posten