Samstag, 29. Dezember 2018

Amazon Alexa - Persönliche Sprachdaten löschen

Das Computer-Magazin c’t berichtet in der aktuellen Ausgabe über einen Alexa-Datenschutzskandal. Amazon hatte Daten an einen falschen Kunden im Zuge der Auskunftspflicht nach DSGVO versendet. Siehe auch https://www.heise.de/select/ct/2019/01/1546323197251453 .

Wie lassen sich die Alexa Sprachdaten löschen?

Unter der folgenden URL kann man die Sprachdateien jederzeit überprüfen und löschen:
Hier werden alle Sprachaufnahmen chronologisch aufgelistet und lassen sich einzel oder komplett löschen. Alternativ geht auch der Weg über das "Amazon" Menü auf der rechten Seite (Mein Konto => Inhalte und Geräte => Alexa-Datenschutz). 


Keine Kommentare:

Kommentar posten